Grundschule Sachsenweg mit integrierter Vorschule

GBS: Ganztägige Bildung und Betreuung an Schulen

Die Klasse 4b bei der Fußball Mini WM

"Hitzeschlacht am Millerntor"    

An dem heißesten Tag des Jahres machte sich die 4 b um 7:45 Uhr auf den Weg zum St. Pauli - Stadion, um dort gegen 23 weitere Schulen aus den Bezirken Altona und Eimsbüttel anzutreten. 

Doch da wir zu einer WM fuhren, bekamen alle Schulen vorher einen WM-Endrunden-Teilnehmer zugelost. Wir starteten als die Schweiz! 

Schnell arrangierte man sich mit dieser Außenseiterrolle und es wurden eifrig Fan-Plakate und Fan-Gesänge einstudiert. 

Als wir um 8:45 Uhr pünktlich im Millerntorstadion aufliefen, erwarteten uns dort bereits viele andere Nationen in bunt geschmückten Outfits. Die subtropischen Temperaturen ließen nun niemanden daran Zweifel haben, dass wir tatsächlich bei der WM in Brasilien sind :-) 

Während der Begrüßung trugen wir bereits die zweite Schicht Sonnencreme auf und machten die ersten Mannschaftsfotos. Nachdem Herr Bruhn und die Begleitungen die Spielpläne bereits in der U-Bahn analysiert hatten, bereiteten wir uns schon auf das erste Spiel gegen die Engländer vor. 

Die Aufstellung musste zu jeder Zeit so gewählt werden, dass mindestens drei Mädchen bzw. drei Jungen auf dem Spielfeld sind. 

Während Herr Bruhn die Spielerinnen und Spieler die Taktik für das erste Gruppenspiel motivierte und taktisch einstimmte, begleitete Frau Böing die treue Fan-Gemeinde an den Spielfeldrand. 

9:15 Uhr - Anstoß! Die spürbar große Nervosität ließ uns bereits nach der 3. Minute in Rückstand geraten: 0:1! Hatten wir eventuell zu wenig trainiert? 

Doch unsere Fans legten nun erst richtig los! Allen voran Florian und Philipp die die Mannschaft nach vorne peitschten. Die Mannschaft zeigte nun ihr ganzes Können und konnte ausgleichen. Eine Minute vor Ende konnte Gerome mit einem tollen Distanzschuss die komplette Abwehr überwinden und den Siegtreffer erzielen - 2:1 für die Schweiz! Wahnsinn!! Herr Bruhn, Herr Karasu, Frau Böing und natürlich die gesamte Klasse waren nach diesem nervenaufreibenden Spiel schon fix und fertig. Es sollten noch mindestens vier weitere Spiele folgen. 

Mit dem ersten Sieg in der Tasche spielten wir nun sehr selbstbewusst auf und konnten nach fünf Gruppenspielen als souveräner Gruppensieger ins Viertelfinale einziehen:

Schweiz - England 2:1 

Schweiz - Elfenbeinküste 2:0 

Schweiz - Griechenland 3:0 

Schweiz - Belgien 0:0 

Schweiz - Niederlande 3:2    

Zwischen den Spielen konnten sich die Mannschaften auf der Aktionsfläche vor dem Stadion austoben. Neben einer Hüpfburg und einer Schussgeschwindigkeits-Anlage konnte man Kickern oder das Fußball-Abzeichen erwerben. 

Doch noch viel interessanter waren die Wassereimer und die am heutigen Tage erlaubten Wasserschlachten, um den Körper etwas runterzukühlen. 

Bei nun mittlerweile 30°C durften wir im Viertelfinale gegen Mexiko antreten. 

Leider fehlte uns in diesem Spiel die nötige Konzentration und die Mexikaner schalteten unseren "Pele" (Tom) geschickt aus, so dass wir leider kaum zu Torchancen kamen. Trotz eines sehenswerten Kopfballtreffers, mussten wir uns nach tollem Kampf 1:4 geschlagen geben. Aber die Mexikaner sind die Hitze natürlich gewohnt und daher wurden sie am Ende auch verdient Weltmeister! 

Insgesamt haben wir uns hier als (Klassen) - Team super geschlagen und gezeigt, dass wir sowohl super Fans als auch klasse Spielerinnen und Spieler haben!