Grundschule Sachsenweg mit integrierter Vorschule

GBS: Ganztägige Bildung und Betreuung an Schulen

Die Aqua-Agenten der Klasse 3b im Hamburger Hafen

Bei unserem zweiten Einsatz durften wir das Containerterminal Altenwerder
besuchen. Wir fuhren mit der Fähre auf die andere Elbseite und wurden von dort
mit einem eigenen Bus abgeholt. Im Containerterminal haben wir erfahren wie
früher am Hafen gearbeitet wird und wie das heute funktioniert, wir haben alte
Hilfsmittel kennengelernt und herausgefunden was in den Containern transportiert
wird, wo sie herkommen und hingebracht werden, wie sie verschlossen werden und
wie ein Schiff be- und entladen wird. Das konnten wir auch live miterleben, als
das Containerschiff "Antwerpen Express" vor unseren Augen beladen wurde, ablegte
und neben uns her in Richtung Elbe fuhr. Die Matrosen an Board haben uns die
ganze Fahrt über zugewunken.
Dann durften wir selbst einen Container suchen und versuchen ihn aufzubekommen.
So ein Container ist ziemlich groß und ziemlich dunkel, wenn man da drinnen
steht und die Tür zu geht. Dann haben wir noch gelernt wie sich die Trailer voll
automatisch bewegen und dass der gesamte Beladeprozess gestoppt wird, sobald ein
Mensch den Bereich der Container betritt. Eine lustige Geschichte war es auch zu
hören, dass Elstern alle elektronischen Chips, die zur Orientierung der Trailer
dienen, mit ihrem Silikon aus dem Boden über Nacht gestohlen haben. Das war ein
teurer Spaß, als die Hafenarbeiter am nächsten Morgen keinen Chip mehr
wiedergefunden haben.
Nach unserem zweiten Ausflug haben wir unsere Aqua-Agenten-Ausweise erhalten und
sind jetzt selbst Aqua-Agenten!