Grundschule Sachsenweg mit integrierter Vorschule

GBS: Ganztägige Bildung und Betreuung an Schulen

Die Klasse 4c macht mit beim Einheitsbuddeln


  • 5
    5
  • 4
    4
  • 6
    6
  • 1
    1
  • 2
    2
  • 3
    3


Die große Baumpflanzaktion zum Tag der Deutschen Einheit

„Stell dir vor, am 3. Oktober würde jeder Mensch in Deutschland einen Baum pflanzen. 83 Millionen. Jedes Jahr. Ein neuer Wald. Von Nord nach Süd, von Ost bis West. Für das Klima. Und für dich und deine Familie. Für unsere Zukunft.“

 

... von dieser Aktion waren wir, die Klasse 4c sofort Feuer und Flamme. Wir machten bei unseren Familien, Freunden und Bekannten Werbung für dieses Projekt und sammelten fleißig Spendengelder. Insgesamt haben wir 205,-€ eingesammelt. Eine 5-Euro-Spende deckt die Kosten für einen Baumsetzling. Somit konnten wir mit unseren Spendengeldern 41 zusätzliche Bäume spenden, die dieses Jahr in Schleswig-Holstein aufgeforstet werden. Darauf sind wir sehr, sehr stolz.

Zusätzlich haben wir selbst eine Pflanzparty ausgerichtet. Mit großer Unterstützung unseres Schulleiters Herrn Lehmann, dem Kantinenverein aller 3 Schulen am SaWe und auch unseres neuen Hausmeisters Herrn Habla haben wir am Montag, den 30.09.19 eine hitzebeständige, chinesische Birnen auf unser Schulgelände eingepflanzt. Alle 4c-Kinder betätigten sich eifrig am #einheitsBUDDELN. Im Anschluss daran feierten wir noch ein kleines klasseninternes Herbstfest, bei dem wir noch einmal über unsere tolle Klassenfahrt auf Sylt reflektieren konnten. Es war ein schöner und gelungener Tag.

Da auch das Niendorfer-Wochenblatt sowie das Hamburg-Journal (NDR) diese Aktion toll fanden, haben sie uns bei unserer Pflanzparty begleitet – das war alles ganz schön aufregend.

... WIR – DIE 4C – WAREN DABEI J Mach doch auch mit!

Silvia Walter-Oelze, im Namen der Klasse 4c


Hier noch ein paar Kinderstimmen zum #EINHEITSBUDDELN ... die 4c ist dabei!

Gestern haben wir uns auf dem Schulhof getroffen. Die NDR-Leute waren auch da. Dann haben wir Gießkannen mit Wasser geholt, ein Loch gebuddelt und ein bisschen Wasser ins Loch gegossen. Danach haben wir weiter gebuddelt und den Baum eingesetzt. Während wir das gemacht haben, wurden wir gefilmt. Dann haben wir das Gruppenfoto gemacht und James, Joris, Sophia, Lea, Virginia und Jonathan haben den Wetterbericht gemacht. Dann haben wir alle in die Kamera geschrien: „Guten Abend, Hamburg!“. Dann sind wir rein gegangen und haben einen kleinen Film geguckt und ein Heft, das Frau Azadi erstellt hatte. Danach wurde das Buffet eröffnet und wir haben alle zusammen gesessen. Die Baumbuddelaktion war toll! I love trees J (Soha, 4c)

Am Anfang waren nur ein paar Kinder da und wir haben noch ein bisschen gespielt. Als die letzten Kinder kamen , haben wir uns aufgestellt und Schaufeln gekriegt. Ein Kind nach dem anderen hat drei Schaufelhiebe in den harten Boden gemacht. Danach haben wir den Baum eingepflanzt und gegossen. Dann haben wir einen kleinen Film geguckt und das Buffet eröffnet. Jona Heese ist die Treppe heruntergefahren. (Bent, 4c)

Am Anfang hat uns Frau Walter-Oelze gesagt, dass wir Spenden für #Einheitsbuddeln sammeln sollen. Wir hatten am Ende 205,-€ Spenden gesammelt. Gestern, am 30.09.19 haben wir dann 1.) einen Baum gepflanzt, 2.) das Wetter für das Hamburg Journal angesagt und 3.) in der Klasse die Klassenreise vorgestellt und gegessen. (Joris, 4c)

Wir haben ein großes Loch gebuddelt und das NDR hat uns gefilmt. Dann haben Frau Walter-Oelze und Frau Azadi den Baum, eine chinesische Birne, eingepflanzt. Danach haben wir noch ein Foto für die Zeitung gemacht, wo drauf stand „#Einheitsbuddeln“. Zum Schluss haben wir Kuchen gegessen. (Jona H., 4c)

Am Montagnachmittag wurde eine chinesische Birne geliefert. Dann haben wir eine tiefe Grube gegraben und der NDR hat das alles gefilmt. Wir haben 3 Kannen voll Wasser in die Grube gegossen und haben dann den Baum reingestellt. Wir mussten das Loch dann wieder zugraben, weil es ein bisschen zu groß war. Dann haben James, Joris, Sophia, Virginia, Jonathan und ich das Wetter vorhergesagt. Wir sind dann wieder in die Klasse gegangen und haben Kuchen und Kekse gegessen. Jona ist dann mit seinem Fahrrad die Treppe runter gesaust. Das war sehr heftig und komisch von Jona. (Lea, 4c)